• St. Martin - Christlicher Rundgang

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      263 m
    • Abstieg
      276 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      2:15 h
    • Strecke in km
      7,2 km
    • Max. Höhe
      458 m
    • Minimale Höhe
      201 m

    Startpunkt der Tour
    Tourist-Info St. Martin, Kellereistr. 1, 67487 St. Martin

    Zielpunkt der Tour
    Tourist-Info St. Martin, Kellereistr. 1, 67487 St. Martin

    Anfahrt

    Aus Norden kommend: Autobahn A65 Ausfahrt Neustadt Süd

    Aus Süden kommend: Autobahn A65 Ausfahrt Edenkoben

    Parken

    Kostenpflichtige Parkplätze am Pfarrzentrum, Riedweg oder Edenkobenerstraße in St. Martin

    Weitere Infos/Links

    Weitere Infos über den Ort St. Martin und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter www.sankt-martin.de 

    Literatur

    Kleine Erklärungstexte zu den Denkmälern sind im Faltflyer "Christliche Denkmäler in St. Martin" zu finden. Der Flyer ist in der Tourist-Info St. Martin erhältlich oder online unter: http://bit.ly/stmartinprospekte 

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug nach Neustadt/ Weinstr. Hauptbahnhof, weiter mit der Buslinie 500 oder 501 Richtung Landau nach St. Martin (Bushaltestelle St. Martin, Ort). Fahrpläne unter www.vrn.de

    Kurzbeschreibung

    Ein rund 7 km langer Rundgang auf dem es 14 historische, christliche Denkmäler zu sehen gibt, die einen Bezug oder eine Bedeutung für St. Martin haben. 


    Mit unserem historischen Ortskern, der unter Denkmalschutz steht, bieten wir Ihnen eine Bilderbuchkulisse, die nur darauf wartet entdeckt zu werden. 
    Nicht nur im Ort erwarten Sie viele christliche Symbole, sondern auch außerhalb in den Weinbergen und im Pfälzerwald rund um St. Martin.
    Dieser besondere Rundgang soll ein Bewusstsein für den Glauben in unserem Ort wecken und vor allem über die Bedeutung und Historie der christlichen Bauten und Symbole in St. Martin informieren. 


    Wegbeschreibung

    Vom Startpunkt an der Tourist-Info, wo auch die erste Station - der ROSENGARTEN an der Alten Kellerei zu finden ist, verläuft der Weg durch die Tanzstraße in die Kirchgasse steil bergan zur KIRCHE und zum BIBELGARTEN. 

    Durch die Bergstraße erreicht man nun auf der Ecke Totenkopfstraße/Jahnstraße die MARTINUSKAPELLE. Wir folgen der Totenkopfstraße in Richtung Ortseingang (Richtung Maikammer) und biegen nun auf der linken Seite in einen Feldweg der weiter geradeaus führt. Nach ca. 200 m begegnet uns das WEIßE KREUZ und nach weiteren 300 m das FÜNF WUNDEN KREUZ. 
    Am Fünf Wunden Kreuz überqueren wir die Landstraße und folgen dem Feldweg bis wir an der nächsten Abzweigung gleich rechts abbiegen. 

    An der folgenden Abzweigung steht das Denkmal THADDÄUS. Hier geht es geradeaus und dann vor der Landstraße links dem Feldweg folgend. Nach ein paar 100 m geht der Weg bergauf bis sie die die Landstraße rechts überqueren und direkt am BILDHÄUSEL stehen. Hier haben sie auch einen tollen Blick auf die Weinbergslage KIRCHBERG, auch der Wingertsberg genannt. 
    Nun geht es gerade aus aus, entlang des Wein- und Steinlehrpfads, rechts und links die Weinberge und ein einzigartiger Blick auf den Ort und die Rheinebene. 

    An der nächsten Kreuzung steht die HAARDTMADONNA und nur ein paar Meter weiter gibt es auf unseren fünf Liegebänken eine hervorragende Möglichkeit zwischendurch einmal die Füße hochzulegen.
    Am Ende des Weges angekommen geht es nun links in den Burgweg Richtung Kropsburg. Dort gibt es die Möglichkeit in der Burgschänke einzukehren. 

    Von der Kropsburg führt der Weg nun in den Wald entlang der ersten vier Stationen des KREUZWEGES. Nach der vierten Station biegen wir rechts in Richtung LOURDESGROTTE ab. Der Weg führt nun recht eben bis zum Frauenbrunnen, wo wir links auf den Pfälzer Weinsteig abbiegen. Hier geht es zuerst mäßig bergan bis wir rechts zum WETTERKREUZ hinauf steigen.
    Der Abstieg vom Wetterkreuz führt geradeaus über den Kreuzweg zurück zur Kropsburg. Achtung, der Kreuzweg ist recht steil bergab und eine gewisse Trittsicherheit sollte vorhanden sein.

    Ab der Kropsburg geht es wieder über den Burgweg, den Kreuzweg, die Mühlstraße vorbei am BRIEFMARKENECK, unserer letzten Station, zurück zum Startpunkt an die Tourist-Info in der Kellereistraße.

     

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tourist-Info Sankt Martin

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil