• Pfälzer Weinsteig Etappe 11 Bad Bergzabern - Schweigen-Rechtenbach

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      523 m
    • Abstieg
      472 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      4:45 h
    • Strecke in km
      15,8 km
    • Max. Höhe
      476 m
    • Minimale Höhe
      168 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Marktplatz Bad Bergzabern

    Zielpunkt der Tour
    Weintor in Schweigen-Rechtenbach

    Anfahrt

    Auf der A65 bis zur Ausfahrt Landau-Süd, weiter auf der B38 nach Bad Bergzabern

    Parken

    Schloss Parkplatz

    Bahnhof Parkplatz

    Literatur

    Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn nach Bad Bergzabern

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Auf der finalen Etappe wandert man durch dichte Wälder über den malerischen Ort Dörrenbach, auch Dornröschen der Pfalz genannt, zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach.


    Von Bad Bergzabern aus gilt es, das märchenhafte Ferien- und Winzerdorf Dörrenbach zu entdecken. Vorbei an der Ruine Guttenberg erreicht der Pfälzer Weinsteig schließlich sein Ziel am Deutschen Weintor. Vom Marktplatz Bad Bergzaberns geht es durch den Kurpark. Zwischen den Rebstöcken laufend können Sie einen Blick auf die Rheinebene genießen, bevor Sie in den Märchenwald um Dörrenbach eintauchen. Highlights der Tour: pittoreske Fachwerkhäuser, urige ­Weinstuben und das 400 Jahre alte Rathaus zum Träumen anregen. Vorbei an der historischen Wehrkirche führt der Weg bergan zur Kolmerbergkapelle. Oben angekommen bietet der Stäffelsberg mit Aussichtsturm einen ­Rundblick in den Schwarzwald, in die Rheinebene und bis ins Elsass. Entlang der Südhänge des Farrenbergs erreichen Sie die Ruine Guttenberg und steigen talwärts. Ein letzter ­Wegabschnitt zwischen Rebzeilen leitet zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Zum Abschluss empfiehlt sich ein Abstecher ins wunderschöne Wissembourg.


    Wegbeschreibung

    Unsere letzte Etappe beginnt auf dem Marktplatz in Bad Bergzabern. Nach einer gemütlichen Einlaufstrecke durch den schön angelegten Kurpark der Stadt wandern wir  in die Weinberge hinein. Wir passieren eine Unterstandshütte im Wald und erreichen anschließend entlang des Wiesengrundes Dörrenbach, einen der schönsten Orte an der Deutschen Weinstraße. Malerische Fachwerkhäuser und urige Weinstuben laden hier zum Verweilen ein. Wir schlendern am 400 Jahre alten Rathaus im Renaissance-Fachwerk-Stil und an der historischen Wehrkirche vorbei und steigen im Wald bergan zur Kolmerbergkapelle, die zu den beliebtesten Wallfahrtskirchen der Südpfalz zählt. Auf schattigen Wegen geht es weiter hinauf zum Aussichtspunkt auf dem Stäffelsberg. Anschließend wandern wir im Wald abwärts, folgen dem Westwall-Weg an den Südhängen des Farrenbergs entlang und gelangen so zur Ruine Guttenberg (5) auf dem Schlossberg. Hinter der Ruine beginnt der längere Abstieg, an einem Wegestern mit Schutzhütte vorbei, hinab zum reizvoll gelegenen Landschaftsweiher im Breitenborntal. Nun trennt uns nur noch ein aussichtsreicher Wegabschnitt durch sonnige Weinberge vom Endpunkt unserer Wanderung, dem berühmten Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Vor dem 18 m hohen Wahrzeichen der Deutschen Weinstraße haben wir es schließlich geschafft und können auf erlebnisreiche Tage auf dem Pfälzer Weinsteig zurückblicken. Über den gelb-rot markierten Zuweg des Weinsteigs lohnt ein Abstecher ins nur 3 Kilometer entfernte Wissembourg. Die wunderschöne französische Stadt bietet zahlreiche Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten und hat einen Bahnanschluss in Richtung Neustadt.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tobias Kauf

    : Unbekannt

    Höhenprofil

  • Pfälzer Weinsteig Etappe 11 Bad Bergzabern - Schweigen-Rechtenbach

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      523 m
    • Abstieg
      472 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      4:45 h
    • Strecke in km
      15,8 km
    • Max. Höhe
      476 m
    • Minimale Höhe
      168 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Marktplatz Bad Bergzabern

    Zielpunkt der Tour
    Weintor in Schweigen-Rechtenbach

    Anfahrt

    Auf der A65 bis zur Ausfahrt Landau-Süd, weiter auf der B38 nach Bad Bergzabern

    Parken

    Schloss Parkplatz

    Bahnhof Parkplatz

    Literatur

    Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn nach Bad Bergzabern

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Auf der finalen Etappe wandert man durch dichte Wälder über den malerischen Ort Dörrenbach, auch Dornröschen der Pfalz genannt, zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach.


    Von Bad Bergzabern aus gilt es, das märchenhafte Ferien- und Winzerdorf Dörrenbach zu entdecken. Vorbei an der Ruine Guttenberg erreicht der Pfälzer Weinsteig schließlich sein Ziel am Deutschen Weintor. Vom Marktplatz Bad Bergzaberns geht es durch den Kurpark. Zwischen den Rebstöcken laufend können Sie einen Blick auf die Rheinebene genießen, bevor Sie in den Märchenwald um Dörrenbach eintauchen. Highlights der Tour: pittoreske Fachwerkhäuser, urige ­Weinstuben und das 400 Jahre alte Rathaus zum Träumen anregen. Vorbei an der historischen Wehrkirche führt der Weg bergan zur Kolmerbergkapelle. Oben angekommen bietet der Stäffelsberg mit Aussichtsturm einen ­Rundblick in den Schwarzwald, in die Rheinebene und bis ins Elsass. Entlang der Südhänge des Farrenbergs erreichen Sie die Ruine Guttenberg und steigen talwärts. Ein letzter ­Wegabschnitt zwischen Rebzeilen leitet zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Zum Abschluss empfiehlt sich ein Abstecher ins wunderschöne Wissembourg.


    Wegbeschreibung

    Unsere letzte Etappe beginnt auf dem Marktplatz in Bad Bergzabern. Nach einer gemütlichen Einlaufstrecke durch den schön angelegten Kurpark der Stadt wandern wir  in die Weinberge hinein. Wir passieren eine Unterstandshütte im Wald und erreichen anschließend entlang des Wiesengrundes Dörrenbach, einen der schönsten Orte an der Deutschen Weinstraße. Malerische Fachwerkhäuser und urige Weinstuben laden hier zum Verweilen ein. Wir schlendern am 400 Jahre alten Rathaus im Renaissance-Fachwerk-Stil und an der historischen Wehrkirche vorbei und steigen im Wald bergan zur Kolmerbergkapelle, die zu den beliebtesten Wallfahrtskirchen der Südpfalz zählt. Auf schattigen Wegen geht es weiter hinauf zum Aussichtspunkt auf dem Stäffelsberg. Anschließend wandern wir im Wald abwärts, folgen dem Westwall-Weg an den Südhängen des Farrenbergs entlang und gelangen so zur Ruine Guttenberg (5) auf dem Schlossberg. Hinter der Ruine beginnt der längere Abstieg, an einem Wegestern mit Schutzhütte vorbei, hinab zum reizvoll gelegenen Landschaftsweiher im Breitenborntal. Nun trennt uns nur noch ein aussichtsreicher Wegabschnitt durch sonnige Weinberge vom Endpunkt unserer Wanderung, dem berühmten Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Vor dem 18 m hohen Wahrzeichen der Deutschen Weinstraße haben wir es schließlich geschafft und können auf erlebnisreiche Tage auf dem Pfälzer Weinsteig zurückblicken. Über den gelb-rot markierten Zuweg des Weinsteigs lohnt ein Abstecher ins nur 3 Kilometer entfernte Wissembourg. Die wunderschöne französische Stadt bietet zahlreiche Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten und hat einen Bahnanschluss in Richtung Neustadt.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tobias Kauf

    : Unbekannt

    Höhenprofil