• Pfälzer Weinsteig Etappe 04 Deidesheim - Neustadt a. d. Weinstraße

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      639 m
    • Abstieg
      611 m
    • Schwierigkeit
      schwer
    • Dauer
      6:00 h
    • Strecke in km
      19,8 km
    • Max. Höhe
      546 m
    • Minimale Höhe
      116 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Marktplatz Deidesheim

    Zielpunkt der Tour
    Marktplatz Neustadt a. d. Weinstraße

    Anfahrt

    Auf der A65 bis zur Ausfahrt Deidesheim, weiter auf der B271 nach Deidesheim

    Parken

    Marktplatz in Deidesheim

    Literatur

    Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn nach Deidesheim

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    In der malerischen Altstadt von Deidesheim starten wir zur vierten Etappe und wandern durch Weinberge, den Pfälzerwald und entlang idyllischer Bächlein auf den Gipfel des Weinbiets. Ein abwechslungsreicher, aussichtsreicher Abstieg bringt uns anschließend hinab nach Neustadt an der Weinstraße, einer der größten Weinbaugemeinden Deutschlands.


    Wegbeschreibung

    Vom historischen Markplatz in Deidesheim spazieren wir zunächst am Freibad vorbei und durch sonnige Weinberge entlang des Weinbaches, ehe wir unterhalb der Gaststätte Pfalzblick in den Wald eintauchen. Der schattige Pfad oberhalb der früheren Einzellage "Schlossberg" führt uns über die Klausenkapelle in den Weinort Königsbach mit seiner sehenswerten Pfarrkirche St. Johannes. Nach dem Aufstieg zum "Meerspinnblick" oberhalb von Gimmeldingen wandern wir entlang des plätschernden Mußbaches durch das Gimmeldinger Tal zum Forsthaus Benjental. Hier beginnt der lange Anstieg auf das 554 m hohe Weinbiet. Durch schöne Mischwälder erreichen wir den höchsten Gipfel der Haardt nördlich des Speyerbaches. Hier gönnen wir uns im Weinbiethaus (PWV) erst einmal eine ordentliche Brotzeit, bevor wir den Schlussaufstieg auf den Aussichtsturm angehen. Der Blick reicht weit über die Rheinebene und die höchsten Kuppen des Pfälzerwaldes. Über den breiten Rücken des Wolfsberges geht es anschließend hinab, am aussichtsreichen Naturdenkmal Bergstein vorbei und über den Hohfelsen zur Ruine Wolfsburg, deren kleine Burgschänke am Wochenende geöffnet ist. Von hier bringt uns ein gemütlicher Hangweg zur Scheffelwarte. Dort beginnt der Abstieg nach Neustadt an der Weinstraße. Vorbei am Deidesheimer-Tempel und der Dr.-Welsch-Terrasse wandern wir über den Haardter Treppenweg in die historische Altstadt
    hinein und lassen uns hier vom lebhaften Treiben und dem
    Charme der Fachwerkhäuser verzaubern.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tobias Kauf

    : Unbekannt

    Höhenprofil

  • Pfälzer Weinsteig Etappe 04 Deidesheim - Neustadt a. d. Weinstraße

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      639 m
    • Abstieg
      611 m
    • Schwierigkeit
      schwer
    • Dauer
      6:00 h
    • Strecke in km
      19,8 km
    • Max. Höhe
      546 m
    • Minimale Höhe
      116 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Marktplatz Deidesheim

    Zielpunkt der Tour
    Marktplatz Neustadt a. d. Weinstraße

    Anfahrt

    Auf der A65 bis zur Ausfahrt Deidesheim, weiter auf der B271 nach Deidesheim

    Parken

    Marktplatz in Deidesheim

    Literatur

    Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn nach Deidesheim

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    In der malerischen Altstadt von Deidesheim starten wir zur vierten Etappe und wandern durch Weinberge, den Pfälzerwald und entlang idyllischer Bächlein auf den Gipfel des Weinbiets. Ein abwechslungsreicher, aussichtsreicher Abstieg bringt uns anschließend hinab nach Neustadt an der Weinstraße, einer der größten Weinbaugemeinden Deutschlands.


    Wegbeschreibung

    Vom historischen Markplatz in Deidesheim spazieren wir zunächst am Freibad vorbei und durch sonnige Weinberge entlang des Weinbaches, ehe wir unterhalb der Gaststätte Pfalzblick in den Wald eintauchen. Der schattige Pfad oberhalb der früheren Einzellage "Schlossberg" führt uns über die Klausenkapelle in den Weinort Königsbach mit seiner sehenswerten Pfarrkirche St. Johannes. Nach dem Aufstieg zum "Meerspinnblick" oberhalb von Gimmeldingen wandern wir entlang des plätschernden Mußbaches durch das Gimmeldinger Tal zum Forsthaus Benjental. Hier beginnt der lange Anstieg auf das 554 m hohe Weinbiet. Durch schöne Mischwälder erreichen wir den höchsten Gipfel der Haardt nördlich des Speyerbaches. Hier gönnen wir uns im Weinbiethaus (PWV) erst einmal eine ordentliche Brotzeit, bevor wir den Schlussaufstieg auf den Aussichtsturm angehen. Der Blick reicht weit über die Rheinebene und die höchsten Kuppen des Pfälzerwaldes. Über den breiten Rücken des Wolfsberges geht es anschließend hinab, am aussichtsreichen Naturdenkmal Bergstein vorbei und über den Hohfelsen zur Ruine Wolfsburg, deren kleine Burgschänke am Wochenende geöffnet ist. Von hier bringt uns ein gemütlicher Hangweg zur Scheffelwarte. Dort beginnt der Abstieg nach Neustadt an der Weinstraße. Vorbei am Deidesheimer-Tempel und der Dr.-Welsch-Terrasse wandern wir über den Haardter Treppenweg in die historische Altstadt
    hinein und lassen uns hier vom lebhaften Treiben und dem
    Charme der Fachwerkhäuser verzaubern.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tobias Kauf

    : Unbekannt

    Höhenprofil