Ochsentour

Auf den Spuren der Auerochsen im St. Martiner Tal

Im ca. 40 ha großen Beweidungsgebiet im St. Martiner Tal wurde eine Herde Heckrinder (Züchtung nach dem Abbild des "Auerochsen" oder "Ur") ausgewildert, um nach und nach aus dem über 100jährigen Kiefernwald eine mosaikartige, halboffene und lichtdurchflutete Landschaft entstehen zu lassen.

Peter Hiery, Initiator und Betreuer dieses einzigarten Beweidungsprojektes, erklärt während der "Ochsentour" Wissenswertes zu diesen besonderen Tieren ,der Entstehung des Projektes und führt sie ca. 1 km entlang des Weidezaunes.

Dauer: ca. 1,5 - 2 Std.
Kostenbeitrag: 3 €, mit Gästekarte St. Martin kostenlos
ohne Voranmeldung
Treffpunkt: Grillhütte St. Martin (Totenkopfstr. in Richtung Elmstein, nach ca. 2km auf der linken Seite die Einfahrt nehmen, ist beschildert)

Die nächsten Termine zur Ochsentour finden Sie in unserem VERANSTALTUNGSKALENDER

Führungen

Bericht über das Beweidungsprojekt

Lesen sie hier einen Bericht über die Auerochsen im Magazin "wo sonst"
33