Zeiskamer Zwewwl-Rundwanderweg

Mit Start und Endpunkt "Schickes Lädel" (Hofladen/ Café) führt der ca. 12,5 km lange Weg vorbei am Loscher Handkäsplatz, der Ludwigsmühle, dem Reitverein, der Zeiskamer Mühle (Gasto/ Hotel), durch den Bärenbusch und zu den Queichwiesen. Westlich davon wechselt der Weg in den Wald. Am "Queichschlag" (Rettungspunkt 6715) biegt der er nach rechts und quert den Flossbach. Nach Norden folgt man bis zur nächsten Kreuzung, bevor es rechts bis zur nächsten Abbiegung geht. Unter dem grünen Laubdach folgt man links, an der nächsten Möglichkeit rechts bis sich der Weg wieder öffnet. Durch Feldern erreicht man das Wehr, an dem sich Fuchsbach und Druslach teilen. Eine alte Munitionslohre erinnert an den 2. Weltkrieg. Gegenüber des Wehrs befindet sich ein überdachter Rastplatz. Hier beginnt der Druslachbach-Erlebniswanderweg. Weiter geht es zur nächsten Abzweigung und von da nach links ins Dorf. Durch die Hauptstraße, an der Feuerwehr rechts, durch das Löwengässchen erreicht man sein Ziel.

Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
9 m
Abstieg
9 m
Start
Schickes Lädel, Im Häg, 67378 Zeiskam
Ziel
Schickes Lädel, Im Häg, 67378 Zeiskam

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Der Wanderweg führt ab Schickes Lädel (Hofladen mit Café) auf einem 12,,5 km langen Rundweg erst östlich von Zeiskam durch Feld und Flur und vorbei an den Bewässerungsgräben (Immaterielles Kulturerbe Wiesenbewässerung). Es lohnt ein Blick zurück über Zeiskam in Richtung Haardtrand.

Nachdem man links abgebogen ist, wechselt der Weg vom Feld in den Wald. Es geht auf einem Bienenlehrpfad zum Loschter Handkäsplatz, wo immer um den 1. Mai das gleichnamige Fest mit vielen Gästen aus der Region gefeiert wird. Hinter dem Platz mit kleinen Häuschen biegt man rechts zur Ludwigsmühle (Therapiezentrum) ab und kommt zur Queich. Ihr folgt man nach der Querung nach rechts. Entlang der Wiese folgt man dem Weg bis man wieder durch den Wald läuft. In der Verlängerung erreicht man das Gelände des Zeiskamer Reit- und Fahrvereins. Vorbei an Hallen, Longierplätzen und dem Reiterstübchen (Gastronomie) kommt man die L540 und biegt rechts ab nach Zeiskam. Südlich von Zeiskam quert man die Straße (Achtung Autoverkehr!) und folgt der Beschilderung zur Zeiskamer Mühle. Dort befindet sich ebenfalls ein kostenloser Parkplatz, der sich als weiter Möglichkeit zum Einstieg eignet. Es geht entlang des Flossbachs, bevor man vor dem kleinen Wäldchen links abbiegt. Der Weg geht erst noch durch offenes Feld biegt dann aber nach rechts in den Bärenbusch ein. Immer geradeaus, bis man an der einzigen Waldkreuzung nach rechts abbiegt. Wenn man aus dem Wald heraustritt, geht es links, wieder vorbei am Flossbach. Achtung - nach längerem Regen und nach der Wiesenbewässerung (Anfang Mai/ Mitte Juli) ist dieser Weg sehr schlammig. An den Wässertagen selber steht er knöchelhoch unter Wasser und kann nicht passiert werden.

Der Weg kommt an eine T-Kreuzung, Hier geht es ein kleines Stück nach rechts und biegt dann über ein kleines Stück Wiese in den Wald nach rechts ab. Der Einstieg in dieses Stücken Weg ist leicht zu übersehen, vor allem, wenn die Wiesen hoch stehen!

Weiter geht es gerade aus, bis man zum sogenannten "Queichschlag" kommt (Rettungspunkt 6715). Hier steht auch eine Bank zum Rasten. Ab hier rechts abbiegen. An der übernächsten Möglichkeit wieder rechts abbiegen und, mit einem kleinen Schlenker, an der nächsten Kreuzung links abbiegen. Dem Weg folgt man bis zur nächsten Rechsabbiegung. Von hier geht es unter dem grünen Blätterdach bis sich der Weg zu den Feldern öffnet. Der Weg führt einen weiter zu einem überachten Rastplatz. Hier ist der sogenannte Buweabloss, an dem sich die Männer früher gebadet haben. Ein Wehr teilt das Wasser des Fuchsbach für die Druslach ab. Hier beginnt/ endet der sogenannte Druslachbach-Erlebniswanderweg, der auf ca. 10 km bis nach Lingenfeld zu seiner Mündung in den Rhein führt.

Der Weg geht jetzt durch offenes Feld. An der zweiten Möglichkeit links abzubiegen folgt man ihm bis zum Dorf. Durch die Hauptstraße (Gemüsebau Braun) geht es bis zur Feuerwehr. Von hier geht es rechts weg und durch das Löwengässchen zurück zum Ausgangspunkt (Schickes Lädel).

 

 

Blick nach Zeiskam mit Haardtrand (Esther Grüne)
Feldrain mit Neupflanzungen östlich von Zeiskam (Esther Grüne)
Altes Wiesenbewässerungswehr östlich von Zeiskam (Esther Grüne)
Zuweg zum Loschter Handkäsplatz (Esther Grüne)
Auf dem Bienenlehrpfad zum Loschter Handkäs Platz (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
Wanderung auf dem Zwewwl-Rundwanderweg (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)
 (Esther Grüne)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen