Wachenheim - Rieslingtour

Die Rieslingtour führt vom Marktplatz durch die Weinstadt Wachenheim hinaus in die Weinrebenlandschaft Richtung Bad Dürkheim. Vorbei am Weinstraßenfenster, biegt der Weg kurz vor Bad Dürkheim nach Nordwesten ab und verläuft zurück Richtung Wachenheim und hinauf zur Wachtenburg. Hier kann man vom Aussichtsturm eine Rundumsicht über Pfälzer Weinberge und Pfälzerwald genießen. Ein kleines Museum präsentiert die Geschichte der Wachtenburg.  Die Burgschänke bietet typisch rustikale Pfälzer Küche. Bei phantastischer Aussicht und einer erfrischenden Weinschorle kann man schnell die Zeit vergessen. Weiter geht es auf dem Rundweg wieder durch die Weinberge, vorbei an der Schösten Weinsicht 2016, zurück nach Wachenheim. Hier hat man nicht nur die Wahl zwischen verschiedenen Einkehrmöglichkeiten. Auch die Sektkellerei Schloss Wachenheim und die örtlichen Winzer laden zu einer Verkostung ein.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
164 m
Abstieg
164 m
Start
Marktplatz vor St. Georgskirche (Weinstraße - Kommerzienrat-Wagner-Straße)
Ziel
Marktplatz vor St. Georgskirche (Weinstraße - Kommerzienrat-Wagner-Straße)

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Wir starten auf dem Marktplatz vor der Simultankirche St. Georgskirche und der Ludwigskapelle (Weinstraße - Kommerzienrat-Wagner-Straße) und laufen in die Burgtraße. Hier geht es nach ca. 200 Metern rechts einen schmalen Weg hinein, der an der Wachenheimer Stadtmauer entlang führt. Auf der linken Seite liegt der historische Garten, in dem Gemüse aus der Zeit des Mittelalters angebaut wird. Weiter entlang der Stadtmauer bis es der Weg zum Kriegerehrenmal auf die Weinstraße stößt ( Höhe Bürgerspital). Weiter geht es sich links wendend entlang der Weinstraße nördlich bis zur Ampelkreuzung. Von hier aus verläuft der Rundwanderweg weiter parallel zur Deutschen Weinstraße auf der linken Seite Richtung Bad Dürkheim bis zum „Weinstraßenfenster“. Weiter führt uns der Weg unterhalb des Flaggenturms durch die Einzellage „Fuchsmantel“ bis zum Ende des Tals.  Nun gehen wir wieder bergab durch das Gebiet „Kämmertberg“ bis in die Weinlage „Königswingert“, wo wir wieder auf den Wanderweg Deutsche Weinstraße treffen. Nun wandern wir nach Süden weiter abwärts nach Wachenheim und über Mühlwiesenstraße, Bornweg, Waldstraße, Burgstraße und schließlich rechts die Schlossgasse hinauf, entlang des Fußweges zur Wachtenburg. Oben öffnet sich uns ein herrlicher Panoramablick über die Rheinebene und die Burgschänke lädt zur Rast ein. Hinter dem Parkplatz der Burg führt der Weg auf gleicher Höhe weiter durch die Weinlage „Schlossberg“ und schließlich links über etliche Treppenstufen hinunter zum Odinstalweg. Gleich an der ersten Kreuzung folgen wir wieder rechts dem Wanderweg Deutsche Weinstraße. Wir gehen am Waldrand entlang und dann hinunter über die Bachtreppe in die Weinbergslagen „Gerümpel“, „Rechbächel“ und „Goldbächel“ bis zur italienischen Villa des ehemaligen Weingutes J.L. Wolf an der Weinstraße. Die Weinstraße entlang, vorbei an klassizistischen Gebäuden und Adelshöfen erreichen wir wieder den Marktplatz mit der  Simultankirche St. Georg, der Ludwigskapelle und dem Marktbrunnen. Hier lohnt sich eine Besichtigung der Sektkellerei Schloss Wachenheim.

Wachtenburg - Schönste Weinsicht (Julian Völk)
Schönste Weinsicht zur Wachtenburg (Julian Völk)
Weinstraßenfenster zwischen Bad Dürkheim und Wachenheim (Sarah Bitz)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen