Südwestpfalz-Tour

Mitten aus dem Naturpark Pfälzerwald führt die repräsentative Südwestpfalz-Tour über die Sickinger Höhe nach Zweibrücken und zum Glan-Blies-Radweg bei Einöd. Auf die Waldlandschaft des Pfälzerwaldes folgt die Sickinger Höhe mit herrlichen Panoramablicken. Vom hoch gelegenen Johanniskreuz führt die Route auf Radwegen, Wald- und Wirtschaftswegen nach Heltersberg und tief hinab ins Tal der Moosalbe nach Waldfischbach-Burgalben. Es folgt ein starker Anstieg hinauf nach Hermersberg mit neuerlicher, langer Abfahrt nach Wallhalben. Ein letzter Aufstieg zieht sich nach Schmitshausen und auf die Battweiler Höhe, bevor es zum letzten Drittel der Strecke hinab ins Tal des Auerbaches und des Schwarzbaches über Zweibrücken hinaus zum Anschluss an den Glan-Blies-Radweg geht.

Der Naturpark Pfälzerwald bildet mit 180.000 Hektar das größte zusammenhängende Waldgebiet und die eindrucksvollste Buntsandsteinlandschaft Deutschlands. Anfangs prägen dichte Buchenbestände die Landschaft um den Radweg. Ganz anders werden die Landschaftsformen auf der Sickinger Höhe: Weit schweift der Blick zu den Bergkuppen ins Elsaß und nach Lothringen sowie ins Nordpfälzer Bergland. Ein ruhiger Wechsel zwischen bewaldeten Flecken, Wiesen- und Ackerflächen erfreut das Auge beim Blick über die weite Kuppenlandschaft. Schließlich bestimmen die städtisch geprägten Tallandschaften des Auerbaches und Schwarzbaches die Region um Zweibrücken.

Heute · Meldungen · Umleitung bei Helterberg Radweg "Südwestpfalz-Tour"

Wegen Bauarbeiten an der L499 (Ortsdurchfahrt Heltersberg) wird die Radstrecke der „Südwestpfalz-Tour“ von Waldfischbach-Burgalben nach Heltersberg im Bereich Seetal/Heltersberg umgeleitet und führt nun über Geiselberg nach Heltersberg und umgekehrt. Die Strecke verlängert sich dadurch um ca. 2 Kilometer. Die Umleitung ist ausgewiesen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

  

Tourist-Information Holzland/Sickinger Höhe

Friedhofstraße 3

67714 Waldfischbach-Burgalben

06333/925160

touristikbuero@waldfischbach-burgalben.de

Schwierigkeit
schwer
Strecke
57,4 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1020 m
Abstieg
777 m
Start
Zweibrücken bzw. Glan-Blies-Radweg bei Einöd/Saarland
Ziel
Johanniskreuz

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Anforderung: Mittel bis schwer wegen zweier (von Ost nach West) bzw. dreier (von West nach Ost) starker Steigungen:

  • Waldfischbach - Hermersberg 5 km mit 180 Höhenmetern bis 10 %
  • Wallhalben - Battweiler Höhe 5,5 km mit 120 Hm tlw. über 10 %
  • Battweiler - Battweiler Höhe 2,2 km mit 130 Hm über 5 %
  • Waldfischbach - Heltersberg 3 km mit 200 Hm ca. 5 %
  • Wallhalben - Saalstadt 2,6 km mit130 Hm bis 15 %

Wegeführung:

  • 35 km Wirtschafts- und Forstwege
  • 8 km Radwege
  • 13,5 km innerorts Straßen ohne Radwege
  • 3,5 km außerorts Straßen ohne Radwege

Belagsqualitäten:

  • 60 km Asphalt
  • 3 km wassergebundene Beläge

Streckenübersicht:

  • Johanniskreuz - Waldfischbach-Burgalben 19,5 km (80 Hm auf / 290 Hm ab): Aus dem Herzen des Pfälzerwalds ins Moosalbtal, der geografischen und geologischen Trennlinie zur Sickinger Höhe
  • Waldfischbach-Burgalben - Wallhalben 16,5 km (195 Hm auf / 190 Hm ab): Einmal hinauf und hinab (ca. 80 Höhenmeter) über die Wasserscheide zwischen Moosalbe und Wallhalbe mit Sickinger Höhe - alles in landschaftlich-hochkarätiger in Reinkultur.
  • Wallhalben - Zweibrücken Hbf - Einöd 24 km (175 Hm auf / 210 Hm ab): Noch einmal hinauf aus dem Wallhalbtal auf die weite, freie Höhe mit Talfahrt nach Zweibrücken im Schwarzbachtal und „Ausrollstrecke“ zum Glan-Blies-Radweg.

 Die Route im Radwegenetz: Der Südwestpfalz-Radweg verbindet die Mitte des Pfälzerwaldes mit dem Westen der Pfalz und dem Saarland.

Quelle und weitere Infos: www.radwanderland.de

Südwestpfalz-Tour - Wegelogo (Julian Knacker)
Campingplatz an der Schließ (Kultur- und Verkehrsamt Zweibrücken)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen