Spurensuche rund um den Steinberg

Oft unauffällig, weil scheinbar alltäglich, oder verborgen und deshalb nur von Experten zu lesen begegnen sie uns im Wald auf Schritt und Tritt. Gemeint sind Zeugnisse der Vergangenheit in Form von alten Grenzsteinen und Nachweise ehemaliger Waldwirtschaftung oder aber "geheime" Zeichen, mit denen sich die im Wald arbeitenden Menschen verständigen.

Mit unserem Spurensuche-Weg rund um den Steinberg wollen wir diese Geheimnisse des Waldes aufdecken und erklären.


UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,6 km
Dauer
2:06 h
Aufstieg
137 m
Abstieg
137 m
Start
Haus der Nachhaltigkeit, Trippstadt-Johanniskreuz
Ziel
Haus der Nachhaltigkeit, Trippstadt-Johanniskreuz

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Wir starten am Haus der Nachhaltigkeit, dem Infozentrum für das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald. Nachdem wir den großen Parkplatz überquert haben, tauchen wir ein ins Herz des Pfälzerwaldes. Vorbei am Wertholzlagerplatz des Forstamtes Johanniskreuz wandern wir zum Burgalbweiher und weiter rund um den Steinberg. Wir gelangen zum Pferdsbrunnen und sehen alte Meilerplätze. Über schmale Pfade erreichen wir die Hindenburgkiefer, eine über 35 m hohe Waldkiefer. Auf den Rückweg nach Johanniskreuz passieren wir eine kleine Baumgruppe, die so gar nicht hierhin zu passen scheint: Scheinzypressen, die aus der pazifischen Küstenregion in Nordamerika stammen.

Haus der Nachhaltigkeit, Trippstadt-Johanniskreuz ()
Hindenburgkiefer (Waltraud Schneider)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen