Rundwanderweg Merzalben

Der abwechslungsreiche Rundweg bietet alles, was das Wanderherz zu bieten hat und mit der Burg Gräfenstein und dem Aussichtspunkt Winschertfelsen zwei absolute Highlights, die entsprechende Abstecher wert sind. Der Gräfenstein, im Volksmund auch "Merzalber Schloss" genannt, ist eine der am besten erhaltenen Stauferburgen der Pfalz. Er thront majestätisch auf einem 12 Meter hohen Felsplateau und verfügt über einen in Deutschland einzigartigen, siebeneckigen Bergfried, den man über eine kleine Wendeltreppe erklimmen kann. Von hier aus und auch vom nahe gelegenen Winschertfelsen hat man eine atemberaubende Aussicht über die schier endlosen Wälder des Naturparks Pfälzerwald. Alles in allem eine rundum gelungene Tour, die in der Gräfensteinhütte des örtlichen Pfälzerwaldvereins ihren urigen Abschluss finden kann.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Feuer & Rauchen - Feuer machen, Rauchen und Grillen sind im Wald strengstens verboten und unbedingt zu unterlassen! Brände und damit große Schäden für Natur und Tierwelt lassen sich nur so vermeiden.

Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.

Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknicke ausschließlich die möblierten Rastplätze.

Hunde anleinen - Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Weitere Infos unter: www.pfalz.de/uffbasse 

Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,0 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
378 m
Abstieg
378 m
Start
Gräfensteinhütte im Hafertal bei Merzalben. Kostenlose Parkplätze vorhanden!
Ziel
Ausgangspunkt (siehe oben).

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Die wunderschöne Rundtour beginnt auf dem Parkplatz der PWV-Gräfensteinhütte im Hafertal bei Merzalben, unterhalb der Burgruine Gräfenstein, wo Sie Ihr Auto gebührenfrei abstellen können.

Wer mit Bus und Bahn ankommt, kann auch direkt von der Haltestelle an der Freizeitanlage aus in die Tour einsteigen und diese später auch hier wieder enden lassen, um stressfrei mit dem ÖPNV abzureisen.

Der Weg verläuft vom Parkplatz der Gräfensteinhütte aus hoch in Richtung der majestätisch auf dem Schloßberg thronenden Burg Gräfenstein. Diese hat - insbesondere von ihrem einzigartigen Turm aus - eine atemberaubende Aussicht auf Merzalben sowie das Wäldermeer des Unesco-Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen bietet. Wunderschön anzusehen ist auch die perfekte Symbiose aus Burgmauern und natürlichem Fels, den sich die damaligen Erbauer genial zu Nutzen gemacht haben. Nach ausgiebiger Besichtigung der Burg, die im Übrigen alljährlich auch Kulisse des traditionell-mittelalterlichen Burgfestes der Gemeinde ist, führt ein schmaler Pfad in nördlicher Richtung steil hinunter zum Wanderparkplatz Schäferei.

Von dort aus geht es zunächst über einen Waldweg, später über einen schönen Pfad stetig leicht bergab in Richtung Karlswoog, einem schönen Waldweiher mit diversen Sitzgelegenheiten. Kurz bevor man diesen erreicht, überquert man jedoch die L496 und folgt dem parallel zur Merzalb verlaufenden Weg in südwestlicher Richtung zurück zur Ortslage. Dort angekommen, biegt man rechts in die Hirtenstraße ab.  Dieser folgt man, um an ihrem Ende - sozusagen an der Abzweigung zur Straße Auf dem Kiesel (Neubaugebiet) - geradeaus weiter in Richtung Schützenhaus zu gehen. Etwa 200 Meter nach der Abzweigung zum Schützenhaus hat man die Möglichkeit, an der rechts des Wegs befindlichen, schönen neuen Sitzgruppe am Eingang des Ringelstals gemütlich zu rasten.

Danach verlässt man dann den Waldweg nach links, um einem steilen Pfad in südwestlicher Richtung zu folgen. Nach wenigen Metern knickt dieser rechtwinklig nach Nordwesten in Richtung des Feriendorfs Burg Gräfenstein ab, welches man schon bald linkerhand sehen kann. Der Pfad verläuft nun idyllisch zwischen Wiesen und Waldrand, ehe man nach etwa 500 Metern das Schäferkreuz, ein altes Feldkreuz, erreicht, wo aus dem Pfad - nun stets in westlicher Richtung verlaufend - bald zu einem etwas breiterer Weg wird.

Dieser führt schließlich knapp einen Kilometer lang - vorbei an den Sportanlagen und temporär bewirteten Vereinsheimen des Fußball- und des Tennisclubs Gräfenstein Merzalben bis hin zum Fuß des Kufenberg, den man einmal auf halber Höhe umrundet. Wer mag, kann hier auch einen kurzen Abstecher nach oben machen und die Aussicht auf die Burg Gräfenstein von einer schönen Bank aus genießen. 

Vom Kufenberg aus geht es nun stetig bergab, bis man schließlich die L498 überquert. Unterhalb des Ofenbergs führt der Weg nun in östlicher Richtung. So gelangt man schließlich in die Hauptstraße. Nach wenigen Metern verlässt man diese jedoch wieder und biegt rechts in die Hammelsbachstraße ab. Nach etwa 100 Metern passiert man nun den Festplatz der Gemeinde, von dem aus man auch zum Waschbrunnen und dem dortigen Spielplatz gelangen kann. Hier wird alljährlich im Sommer auch das mehrtägige "Brunnengässelfest" veranstaltet, bei dem sich jung und alt, Einheimische und Gäste näher kommen und gemeinsam bei Livemusik und regionalen, kulinarischen Köstlichkeiten feiern.

Am Festplatz vorbei folgt man ein Stück weit dem Radweg in südwestlicher Richtung, ehe die Tour scharf nach Osten abbiegt. Vorbei am Imsenkopf und Zimmerberg gelangt man so durch herrliche Mischwälder wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour, der PWV-Gräfensteinhütte. Wer mag, kann sich hier noch stärken und zum Abschluss einer rundum gelungenen Wanderung ein gutes Schlückchen genießen.

 

 

Symbiose von natürlichem Sandstein und Mauern auf der Burg Gräfenstein (Harald Kröher)
Logo "UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur" (Pfalz.Touristik)
Aussicht vom Winschertfelsen auf dem Vorderen Winschertkopf (Shane Knapp)
Neue Sitzgruppe im Ringelstal bei Merzalben (Thomas Russold)
Schäferkreuz am Merzalber Rundwanderweg (Thomas Russold)
PWV-Gräfensteinhütte im Hafertal bei Merzalben (Christian Gamio)
Luftaufnahme vom Grundriss der Burg Gräfenstein (Dirk Weber)
Burg Gräfenstein bei Merzalben - Blick aus einem Fenster (Harald Kröher)
Blick auf Burg Gräfenstein (Thomas Russold)
Blick auf die Ortsmitte von Merzalben vom Festplatz Hammelsbachstraße (Thomas Russold)
Burg Gräfenstein bei Merzalben (Dirk Weber)
Merzalbe an der Karlsmühle zwischen Merzalben und Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Eingangsbereich zur Vorburg auf Burg Gräfenstein (Shane Knapp)
Außenburg der Burg Gräfenstein (Thomas Russold)
Winschertfelsen mit Burg Gräfenstein und Merzalben im Hintergrund (Dirk Weber)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen