Rundwanderung um den Eiswoog | Ramsen

Der Wanderweg Nr. 11 führt nah des Ufers einmal um den Eiswoog herum. Start ist auf dem Schotterparkplatz an der L 395, am Bahnhof der Stumpfwaldbahn vorbei, in Richtung Seehaus Forelle. Der erste Abschnitt verläuft auf dem barrierefreien Naturerlebnispfad, auf dem sich u. a. eine Aussichtsplattform, behindertengerechte Uferzugänge sowie eine behindertengerechte Beschilderung befinden. Im weiteren Verlauf des Weges gehen Sie um den Eiswoog herum und haben u. a. mehrere herrliche Ausblicke über den idyllisch gelegenen kleinen See. Zum Abschluss geht es unter der alten Eisenbahnbrücke hindurch. Kinder können sich zu Beginn und zum Abschluss auf dem tollen Spielplatz gegenüber des Seehauses austoben. Die Kneipp-Anlage im See ist ideal für eine kleine Abkühlung.

Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,6 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
15 m
Abstieg
15 m
Start
Parkplatz an der L 395, direkt vor dem ehemaligen Forsthaus Stumpfwald
Ziel
Parkplatz an der L 395, direkt vor dem ehemaligen Forsthaus Stumpfwald

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Wir beginnen unsere Wanderung am Parkplatz an der L 395, direkt vor dem ehemaligen Forsthaus Stumpfwald. Von hier aus gehen wir in Richtung Haltepunkt der Stumpfwaldbahn (ehemalige Industriebahn aus den Tongruben) und weiter bis zum Landgasthof Forelle.
Der barrierefreie Naturerlebnispfad führt uns in Richtung Südseite des Sees. Und ein Holzsteg an der Kneippanlage vorbei auf einen geteerten Waldweg.
Anschließend folgen wir dem Blindenleitsystem (Baumstämme am Boden) und erreichen die Aussichtsplattform, welche mit Bänken und Tischen zur Rast mit "schönem Blick" einlädt.
Nach unserer Verschnaufpause führt uns der Waldweg zur „Schönen Aussicht“. Von hier aus geht es über E5 zu einer Waldhütte. Vor der Waldhütte biegen wir rechts ab und überqueren den Damm.
Wir folgen der Beschilderung R1 und kommen an die Westseite des Seeufers.
Von der Buntsandsteinfelsformation eröffnet sich uns ein einzigartiger Blick über den See
Richtung Eisenbahnbrücke.
Wir folgen weiter der Markierung R1 und kommen zu einem Seitenarm des Sees. Nach weiteren 600m treffen wir auf die L 395. Anschließend überqueren wir die Straße und gehen über den ausgeschilderten Wanderpfad Richtung ehemaliges Forsthaus. Vom höchsten Punkt haben wir nochmals einen einmaligen Blick über die Fischteiche und zur „Forelle“.

 ()
 ()
 ()
 ()
 ()

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen