Pfälzer Weinsteig Etappe 01 Bockenheim - Neuleiningen

Start der Tour ist Bockenheim, dem geografischen Beginn der ältesten Touristikroute Deutschlands. Auf Graswegen laufen Sie leicht ansteigend in Richtung Fahnenberg und erreichen die Heiligenkirche, eine wunderschöne Feldkapelle. Vorbei am Opferstein führt der Weg zum Patriciawingert, wo Sie die Aussicht in die Rheinebene und bis zum Odenwald bei einer Rast an der Panoramabar genießen sollten. Zum Galgenberg muss der erste Anstieg erklommen werden. Danach können Sie sich an der Weinwanderhütte Asselheim für den Anstieg zum Quirnheimer Berg stärken. Es lohnt sich, auch einen Abstecher in das 500 Meter vom Weg entfernte Motorradmuseum Quirnheim zu machen. Der Weg führt nun wieder talwärts in Richtung Mertesheim. Entlang des Eisbachs laufend erreichen Sie schon bald den Grünstadter Stadtpark. Weiter in Richtung Westen wandernd genießen Sie am Grünstadter Berg einen spektakulären Ausblick zum Plutonit des Donnersbergs. Von hier aus ist es nur noch ein kurzes Stück bis Neuleiningen.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  •  Feuer & Rauchen - Feuer machen, Rauchen und Grillen sind im Wald strengstens verboten und unbedingt zu unterlassen! Brände und damit große Schäden für Natur und Tierwelt lassen sich nur so vermeiden.
  • Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.
  • Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknick ausschließlich die möblierten Rastplätze.
  • Hunde anleinen - Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Weitere Infos unter: www.pfalz.de/uffbasse

Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,0 km
Dauer
4:48 h
Aufstieg
500 m
Abstieg
394 m
Start
Haus der Deutschen Weinstraße
Ziel
Neuleiningen Bushaltestelle

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Start der Tour ist das architektonisch prägnante Haus der Deutschen Weinstraße, dem geographischen Beginn der ältesten Touristikroute Deutschlands. Schon bald lässt man den Ort hinter sich und taucht in das sonnige Pfälzer Rebenmeer ein. Auf sonnenbeschienenen Graswegen verläuft der Weg leicht ansteigend in Richtung Fahrenberg und erreicht die Heiligenkirche, eine wunderschöne Feldkapelle unter einem schattigen Waldhain. Vorbei am Opferstein führt der Weg zum Patriciawingert, wo man die Aussicht in die Rheinebene und bis zum Odenwald bei einer kleinen Rast auf der Panoramabar genießen sollte. Weiter durch die Weinberge steigt der Weg in Richtung Galgenberg kurzzeitig steil an. An der Wolfskehl erreichen wir ein kleines Hochplateau und wandern kurzeitig durch die offene Feldflur. Alsbald zweigt der Weg den Hang hinab zur Weinwanderhütte Asselheim (Öffnungszeiten Link unten). Gut gestärkt geht es hinauf zum Gerstenberg, der einen fantastischen Blick zum Donnersberg freigibt. Der erhabene Plutonit scheint nur einen Steinwurf weit entfernt zu sein. Bei günstigen Wetterbedingungen kann man den lautlosen Fliegern beim starten und landen zusehen oder einen Abstecher ins 500 Meter vom Weg entfernte Motorradmuseum Quirnheim machen (Öffnungszeiten Link unten). Der Weg folgt nun wieder talwärts in Richtung Mertesheim. Beim Abstieg genießen wir den Blick auf die Felder und Weinberge des gegenüberliegenden Hanges. Wer genau hinschaut, wird rechter Hand die Überreste einer Seilbahn erblicken, mit der früher Eisenerz nach Mertesheim zum Bahnhof transportiert wurde. Im schön hergerichteten Ortskern von Mertesheim besteht ein Bahnanschluss, sowie Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten. Den Ort in Richtung Osten verlassend, folgen wir dem Verlauf des Eisbachs und erreichen den schattigen Grünstadter Stadtpark, wo weitere Einkehrmöglichkeiten vorhanden sind (Öffnungszeiten unten). Weiter in Richtung Westen verlassen wir den Stadtpark und genießen am Grünstadter Berg einen weiteren spektakulären Ausblick zum Donnersberg. Weiter Richtung Süden durch die Weinberge, erreichen wir nach kurzer Zeit das Burgdorf Neuleiningen, wo weitere Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden sind. 

Das Weindorf Bockenheim (Tobias Kauf)
 (Lena Stoffel)
Mandelblüte am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim 2019 ()
Klosterschaffnei Bockenheim (Tobias Kauf)
Opferstein (Tobias Kauf)
Heiligenkirche (kgp.de)
Weinbergshaus bei Bockenheim (kgp.de)
Altes Kelterhaus Grünstadt-Asselheim ()
Kirche St. Valentin Mertesheim (Dr. Peter Dell)
Weinwanderhütte-Ausblick (Andrea Zaun)
Stadtpark Grünstadt ()
Blick auf Grünstadt (Sandra Schnober)
Nikolauskirche Neuleiningen (Sandra Schnober)
Spitzhäusschen in Neuleiningen (Sandra Schnober)
Burg Neuleiningen (Sandra Schnober)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen