Otterberg - Winterwanderung Schallbrunntal und Mehlinger Heide

Markierung: "UNMARKIERT"

Start: Parkplatz Stadthalle - wir folgen ein kleines Stück dem "Hinkelsteinweg" (Richtung Osten) - Stadtmauer - Lauterer Straße (komplett der Straße folgen bis zur Beutlermühle - Ruine, letzter Weg vor der Kreuzung (zwischen Beutlermühle 6 und Beutlermühle 7) - dann links abbiegen ins Appental - diesem breiten Weg, an Fischweihern vorbei, ca. 1,8 km folgen bis zur Markierung "Balken Blau-Gelb"

 

Markierung: "Balken Blau-Gelb"

Raupenthal - Kohlplatte - Hundskopf - Gersweiler Kopf - Schallbrunntal - Schallbrunnweiher - Kunst "Das Tier" - dann weiter auf der Markierung "Hochfelsweg" (Rätselhafte Zeitzeichen)

 

Markierung"Hochfelsweg" (Rätselhafte Zeitzeichen)

 Kunst "Das Tier" - Meisental - Meisenberg - Amseltal - Unterquerung der A63 - Budel - Fröhnerhof

 

Markierung: "UNMARKIERT"

Der geteerten Straße weiter nach Nordwesten folgen - Überquerung der A63 - Eingang Mehlinger Heide - Mehlinger Heide - Pavillon - hier links abbiegen Richtung Westen bis zum Waldrand - dann dem Schild Ausgang / Waldweg folgen bis zur Informationstafel - rechts abbiegen bis zur Markierung "Hinkelsteinweg" - nach links abbiegen bis zum Pfeilwegweiser "Streifelsberg" (ca. 150 m) - nun auf dem breiten Weg geradeaus weiter (nicht der Markierung "Hinkelsteinweg" folgen) Richtung Nordwesten - Harzkiefer - Pfifferlingsberg (Pfeilwegweiser "Pfifferlingsberg") - nun erreichen wir die Markierung "Hinkelsteinweg"

 

Markierung: "Hinkelsteinweg"

 Pfifferlingsberg - Otterberg Straße "Am Rotenberg" - Johann-Roos-Straße - Am Sixmeisterwoog - Tennisplätze - Bachstade - Kneippanlage - Lauterer Straße Parkplatz "An der Stadthalle" Ziel

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

- Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

- Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibt immer auf den Wegen.

- Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

- Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

- Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen. Auch am Wochenende.

- Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungswege und landwirtschaftliche Maschinen.

- Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,2 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
285 m
Abstieg
285 m
Start
67697 Otterberg, Hauptstraße 28 (Parkplatz Stadhalle)
Ziel
67697 Otterberg, Hauptstraße 28 (Parkplatz Stadhalle)

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Start der Wanderung ist der Parkplatz an der Stadthalle in Otterberg.

Wir folgen ein kurzes Stück des "Hinkelsteinweges" nach Osten und folgen der Lauterer Straße weiter nach Süden bis zum Ortsausgang.

Zwischen der Beutlermühle 6 und Beutlermühle 7 (Ruine) biegen wir links ab ins Appental auf einen breiten Waldweg.

Wir wandern das Tal auf diesem Weg weiter, bis wir auf die Markierung "Balken Blau-Gelb" stoßen. An einer Bank links und gleich wieder rechts hoch, überqueren wir die Kohlplatte und erreichen das Schallbrunntal mit seinem wunderschön liegenden Weiher, der zur Rast einlädt.

Wir wandern das Tal weiter Richtung Süden und erblicken nach ca. 600 Meter ein Kunstgebilde "Das Tier", das von dem Künstler Thomas Gerhards erschaffen wurde.

Ab hier folgen wir dem Themwanderweg "Hochfelsweg", einer der historischen Rundwanderwege des Projektes "Rätselhafte Zeitzeichen".

Zuerst steil die Treppen hoch, dann abwärts in Meisental und weiter, etwas mühsam hoch zum Meisenberg, gelangen wir ins Amseltal, der Zufahrtsstraße zum ZAK.

An dem Sandsteingebilde mit den Wildschweinen halten wir uns rechts, wandern ein Stück abwärts, gehen die Treppen an der Brücke hoch und folgen der Markierung weiter auf die Höhe "Budel". Diesen Weg gehen wir weiter bis zum Fröhnerhof, auf einen geteerten Weg.

Wir biegen links ab, verlassen die Markierung "Hochfelsweg", überqueren die Autobahnbrücke (A63) und erreichen nun die Mehlinger Heide.

Am Pavillon halten wir uns links, flanieren durch die weitläufige Heidefläche bis zum Wald und biegen links in den Wald, dem Schild "Ausgang / Waldweg folgend.

Nach dem Ende des Pfad an einer Informationstafel, biegen wir rechts ab bis zur Markierung "Hinkelsteinweg" und wandern ca. 130 Meter bis zum Pfeilwegweiser "Streifelsberg".

Hier verlassen wir wieder den Hinkelsteinweg und folgen geradeaus dem breiten Weg nach Nordwesten.

Nach ca. 1,6 Kilometer (sehen wir rechts Bäume mit einer schlangenförmigen Markierung. Dies sind besonders erhaltenswerte Bäume, Harzkiefern, an denen früher Harz für Lampen gewonnen wurde.

Weiter dem breiten Weg folgend stoßen wir auf 2 Markierungen, erstens dem "Balken Blau-Gelb" und zweitens den "Hinkelsteinweg".

Dem Hinkelsteinweg folgen wir nun nach Osten, kommen nach Otterberg in die Straße "Am Rotenberg" und folgen weiter der Markierung über die Johann-Roos-Straße, Straße "Am Sixmeisterwoog", Tennisplätze, Bachstade, Kneippanlage und Lauterer Straße  bis zum Ausgabngspunkt, dem Parkplatz "An der Stadthalle" in Otterberg.

 

Otterberg-Appental (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Kohlplatte (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Kohlplatte (Jürgen Wachowski)
Erlenbach-Rastplatz am Hundskopf (Jürgen Wachowski)
Erlenbach-Rastplatz am Hundskopf (Jürgen Wachowski)
Erlenbach-Hundskopf (Jürgen Wachowski)
Gersweilerhof-Hagelgrund (Jürgen Wachowski)
Gersweilerhof-Hagelgrund (Jürgen Wachowski)
Gersweilerhof-Hagelgrund (Jürgen Wachowski)
Gersweilerhof-Schallbrunntal (Jürgen Wachowski)
"Das Tier" - Kunst von Thomas Gerhards 2020 (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Hagelgrund (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Hagelgrund (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Hagelgrund (Jürgen Wachowski)
"Menhir Eselbachtal" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
"Menhir Eselbachtal" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
Rätselhafte Zeitzeichen (Jürgen Wachowski)
"Steinlinie Hagelgrunder Hang" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Hagelgrunder Hang (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisental (Jürgen Wachowski)
"Urweg Meiosental" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisenberg (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisenberg (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisenberg (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisenberg (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisenberg (Jürgen Wachowski)
"Steinallee Meisenhalde" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Meisenberg (Jürgen Wachowski)
"Steinallee Meisenhalde" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
"Steinallee Meisenhalde" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Amseltal (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Amseltal (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Amseltal (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Amseltal (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Amseltal (Jürgen Wachowski)
Eselsfürth-Amseltal (Jürgen Wachowski)
Eselsfürtrh-Bude (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof-Bude (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof-Bude (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof (Jürgen Wachowski)
"Revolutionskriege" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
"Revolutionskriege" (Rätselhafte Zeitzeichen) (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof-Eingang Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof-Brücke über die A63 (Jürgen Wachowski)
Fröhnerhof-Eingang Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heideschnucken (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heideschnucken (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide-Ausgang West (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide-Ausgang West (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide-Ausgang West (Jürgen Wachowski)
Mehlinger Heide-Ausgang West (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Streifelsberg (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Streifelsberg (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Streifelsberg (Jürgen Wachowski)
Schlangenlinie am Baum (Besonders erhaltenswerte Bäume) (Jürgen Wachowski)
Harzkiefer (Jürgen Wachowski)
Harzkiefer (Jürgen Wachowski)
Schlangenlinie am Baum (Besonders erhaltenswerte Bäume) (Jürgen Wachowski)
Harzkiefer (Jürgen Wachowski)
Grenzstein vom Kloster Otterberg (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Nähe Pfifferlingsberg (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Nähe Pfifferlingsberg (Jürgen Wachowski)
Blick auf Otterberg (Jürgen Wachowski)
Otterberg-oberhalb Appental (Jürgen Wachowski)
Otterberg-oberhalb Appental (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Nähe Beutlermühle (Jürgen Wachowski)
Otterberg-Weg zur Straße "Am Rotenberg" (Jürgen Wachowski)
Stadtmauer ()
Otterberg - Abteikirche (Timo Volz)
Otterberg - Abteikirche (Timo Volz)
Otterberg Abteikirche - Innenraum (3) (Thomas Lierke)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen