Kirchheimbolanden: Schillerhainrundweg 7

Der Wanderrundweg von 8,8 km führt uns durch ein Waldgebiet mit befestigten Wegen. Der Rundweg ist gut ausgeschildert und bietet eine wunderschöne Aussicht auf den Donnersberg. Wir haben die Möglichkeit, unterwegs eine kleine Brotzeit auf der Schreiber-Hütte einzurichten oder wir wandern bis zur Kanzel und können auf einer schönen Holzbank mit Holztisch dort unser Picknick einplanen. Am Startpunkt Schillerhain zurückgekehrt können wir unsere Wanderung mit einer Einkehr bei der Pizzeria Da Toni oder dem Parkhotel Schillerhain vollenden.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,0 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
115 m
Abstieg
115 m
Start
Parkplatz Schilllerhain
Ziel
Parkplatz Schillerhain

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Start ist der Parkplatz am Schillerhain oberhalb von Kirchheimbolanden. Gegenüber der Zufahrt links neben dem Gebäude am Sportplatz steht eine Tafel mit Wanderkarte und Hinweisen zu den Rundwegen.

Dem von der Tafel aus verlaufenden Weg, der „Langen Schneise“, folgen wir etwa 200 m. Hier stoßen wir auf die 7 und folgen der Kennzeichnung nach rechts. Nach etwa 700 m durch die Abteilung „Hauptquartier“ erreichen wir den Parkplatz „am Kuhkopf“, der den Beginn des „Friedwaldes“ darstellt. Im weiteren Verlauf des Weges sind speziell rechts vom Weg Bäume mit kleinen Schildchen zu sehen. Hier wurden Menschen auf ihren Wunsch in Urnen bestattet. Auf der linken Seite des Weges führt ein schmaler Weg zu Bänken und einem Kreuz, hier finden die Trauerfeiern statt.

Der Weg führt weiter bis zum „Schänzel“ bei Höhe 444. Hier biegt die 7 scharf links ab und führt den Hang hinab bis zu dem ersten größeren Querweg, dem „Roten Weg“. An einer freien Stelle geht links in zwei Hangeinschnitten ein Pfad hoch. Oben erwartet uns erneut eine weite Aussicht auf das Donnersbergvorland. Der Platz trägt den Namen „Kanzel“ zurecht. Wir gehen den kurzen Abstieg zurück auf die 7 und folgen ihr bis zu einer Wegspinne, an der neben der 7 die 5 und 6 sowie die blaue und die blau-rote Wanderwegekennzeichnung zusammentreffen. Nach etwa 200 m geht rechts eine kurze Wegschleife ab, die am „Rentnersitz“ noch einmal zum Ausruhen und Schauen einlädt. Dann folgt die 7 der „Langen Schneise“ vorbei an einer Schutzhütte zurück zum Ausgangspunkt am Schillerhain.

Schneckenturm am Schillerhain (Stadt Kirchheimbolanden)
Wartturm am Schillerhain (Stadt Kirchheimbolanden)
Drosselfels (Florian Trykowski)
Frühling mit Blick zum Donnersberg ()
Aussichtspunkt "Kanzel" ()
Rentnersitz mit Blick zum Donnersberg ()

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen